All Posts By

bettinatombs

Die Keko Holding ernennt Ben Whattam zum COO

Die Keko Holding ernennt Ben Whattam zum COO

Der geschäftsführende Gesellschafter und Gründungspartner von Keko London und Keko Washington übernimmt ab sofort zusätzlich die Position des COO. Die netzwerkunabhägigen Kreativ- und Mediaagentur Gruppe ist mit 6 Niederlassungen weltweit vertreten.

An der Seite von Brigitte Kemper, Gründerin und CEO, übernimmt er ab sofort mehr internationale Verantwortung.

London / Berlin, 21. September 2020

Die Keko Holding hat Ben Whattam zum neuen globalen COO ernannt. Zusammen mit Brigitte Kemper ist er für alle Agenturen innerhalb der Gruppe verantwortlich: Die Standorte sind: Berlin, Frankfurt, London, Washington DC, Singapur und Dubai.

Keko wurde 2009 von Brigitte Kemper in Frankfurt gegründet. Hauptkunde damals die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG. Inzwischen ist die Agentur auf sechs Büros weltweit und einige weitere Kunden gewachsen. Ben Whattam kam 2012 zu Keko und war maßgeblich am Aufbau von Keko London beteiligt. Er richtete die Agentur in den letzten sieben Jahren auf Innovation und Digitalisierung aus. Zu seinen Kunden gehören Bentley Motors – die gerade den globalen Vertrag verlängert haben – De Beers‘ Forevermark, Porsche, Triumph Motorcycles, Singleton Whisky, Lamborghini und Taylor’s Port. Ben Whattam ist zudem verantwortlich für die Entwicklung des „Modern Affluent Summits“ der 2019 zum ersten Mal in Zusammenarbeit mit Vice Media, Bloomberg und Adoreum & Partners, in London stattfand.  In seiner neuen Rolle als COO wird Ben Whattam mit CEO, Brigitte Kemper, zusammenarbeiten. Sie selbst plant, sich nach und nach aus dem Tagesgeschäft zurückzuziehen.

Ben begann seine Karriere als strategischer Planner und arbeitete für Agenturen wie Foolproof, JWT und Imagination, bevor er vor sieben Jahren bei Keko London startete. In 2019 brachte er Keko in die USA mit Bentley als Gründungskunde. Und in Zusammenarbeit mit Keko Berlin gewann der Ende 2019 den Kunden Porsche Middle East and Africa und trug so zur neuesten Gründung in Dubai bei.

Er ist durch und durch Stratege und glaubt daran, dass ein starker Zielgruppen-Insight zu außergewöhnlicher Kreation führt. Und diese muss heute datengetrieben sein. Eine enge Verzahnung mit Mediaplanung und -einkauf ist daher unerlässlich. Ben Whattam hat die Agentur mit seinem Team zu Experten für Modern Affluents und emotionales Kaufverhalten gemacht und damit für Premiummarken weltweit positioniert.

Ben Whattam sagte: „Nachdem ich in den letzten sieben Jahren das Wachstums der Keko Gruppe begleiten konnte, ist es mir nun eine Ehre, die Gruppe als COO in ihre nächste Erfolgsphase zu führen. Das Narrative „emotionale Positionierungen für Modern Affluents zu schaffen hat ein sehr hohes Potential und ich freue mich darauf, dies an der Seite mit unseren Kunden aufzudecken. Die Ernennung zum COO kommt passend zu einem neu gewonnenen Etat für Keko Washington, der Marke Electrify America der VW Gruppe. Dabei wird Keko künftig deren CRM Strategie und Salesforce Implementierung betreuen.

Brigitte Kemper: „Ich freue mich sehr Ben an meiner Seite zu haben. Er ist ein Innovator und bringt die Energie und Leidenschaft mit, die es braucht, um heute die Herausforderungen einer modernen Agentur zu meistern. Er ist der Kopf hinter unserer Inhouse Mediaabteilung, genauso wie hinter unserer Daten und Technologie Positionierung, die unsere Marken- und Kreationsdisziplinen enorm erweitert. Ich bin fest davon überzeugt, das Keko als Name in all unseren Märkten und bei unseren Kunden mit Ben eine erfolgreiche Zukunft haben wird. “

Über Keko London:

Keko London wurde 2012 als eine unabhängige Kreativagentur gegründet, die auf die Zielgruppe Modern Affluence spezialisiert ist. Keko London betreut Bentley Motors kommunikativ weltweit auch in den Bereichen Social Media, Handelsmarketing und CRM. Weitere Kunden sind Triumph Motorcycles, DeBeers ‚Forevermark, The Singleton Whisky, Porsche GB und Taylor’s Port.

Über die Keko Group:

Die 2009 in Frankfurt, Deutschland, gegründete Keko Gruppe ist mittlerweile auf sechs Niederlassungen in Frankfurt, Berlin, London, Singapur, Washington und Dubai gewachsen. Sie betreut neben den Kunden in London die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, das Porsche Deutschland Handelsmarketing, Porsche Asia Pacific, Porsche Middle East & Africa, Pirelli, AFT Pharmaceutical, Eurokars, Motul, VIA, Merck, VW, Lamborghini, Dentsply Sirona, Nexen und diverse andere Kunden.

Neue Dependance: Keko goes Dubai!

Neue Dependance: Keko goes Dubai!

Frankfurt/Berlin, 16. Dezember 2020

Keko Deutschland und Keko London haben sich in einem Pitch um Porsche Middle East and Africa FZE durchgesetzt. Porsche betreut 22 Importeure in 21 Ländern im Mittleren Osten, Levante, Indien und Afrika. Das inhabergeführte Network löst damit den bisherigen Etathalter DDB ab und wächst international auf aktuell sechs Standorte.

Das neue Office in Dubai ist seit Anfang Dezember 2019 mit rund 30 Mitarbeitern am Start. Das Aufgabenspektrum umfasst neben der Unterstützung des Regionalbüros in Sachen Strategie und disziplinübergreifende Kommunikationsmaßnahmen auch die direkte Unterstützung der Importeure.

Dubai ist der dritte Standort, den Keko in diesem Jahr gründet. Anfang des Jahres eröffneten bereits das Washingtoner und Berliner Hauptstadtbüro. Die Managing Partner Frank Piscitello (Berlin) und Ben Wattham (London) führten das internationale Team im Pitch.

Manfred Bräunl, CEO für Porsche Middle East and Africa FZE: „Keko versteht Porsche und unsere Zielgruppe. Wir wollen in unseren kulturell sehr vielfältigen Märkten neue Zielgruppen erschließen. Dafür brauchen wir einen starken Partner, der durch Kreativität neue Impulse setzt. Das Team konnte uns mit einem innovativen Ansatz überzeugen. Wir freuen uns darauf, die kommenden Herausforderungen gemeinsame mit Keko anzugehen.“

Markus Peter, Marketing Director für Porsche Middle East and Africa FZE: “Keko gestaltet seit vielen Jahren erfolgreich die globale Marken-kommunikation von Porsche. Die Etablierung eines neuen Standortes in Dubai bietet uns ein Agenturmodell, welches direkt auf unsere Anforderungen zugeschnitten werden kann, um eine bestmögliche Betreuung unserer Region sicherzustellen.”

Das Leadership Team für Keko Dubai besteht aus der Keko Gründerin Brigitte Kemper und Nael Badr (General Manager).

Brigitte Kemper, CEO Keko Group: „Mit der Internationalisierung der Agentur bringen wir auf der einen Seite unser globales Porsche Know-how in die Märkte, auf der anderen Seite ist aber auch ganz wichtig, dass wir die Learnings der Märkte zurück in die globale Strategie tragen. Wir freuen uns sehr hier in Dubai durchzustarten.“

Einen Executive Creative Director will Michael Ohanian, CCO der Gruppe in Kürze präsentieren.

Über Keko:

Keko ist eine inhabergeführte Fullservice-Agentur für Werbung und strategische Markenentwicklung. In Deutschland verfügt die Agentur über 130 Mitarbeiter. Der Hauptsitz ist Berlin. Darüber hinaus ist Keko mit Niederlassungen in Frankfurt, London, Singapur, Dubai und Washington vertreten. Zu den wichtigsten Kunden gehören die Porsche AG, Porsche Design Timepieces, GS1 Germany, Heraeus, Dentsply Sirona, Merck, Recaro und VIA Blumenfisch.

Lesen Sie hierzu auch mehr in der Presse:

Keko gewinnt Adam Riese Versicherungen

Keko gewinnt Adam Riese Versicherungen

Frankfurt/Berlin, 11. Dezember 2019

Nach einer Wettbewerbspräsentation hat sich die zur W&W Brandpool gehörende Digitalmarke Adam Riese für Keko entschieden. Adam Riese wurde im Oktober 2017 im Versicherungsmarkt gegründet und bietet Produkte in den Bereichen Privathaftpflicht, Rechtsschutz, Hausrat, Hundehalterpflicht sowie Betriebshaftpflicht. Die Versicherungen des noch jungen Unternehmens orientieren sich stark am individuellen Bedarf und Risiko seiner Kunden.

Keko konnte sich gegen mehrere Agenturen durchsetzen. Ziel der Kommunikationsmaßnahmen ist es, den Versicherer mit einer ganzheitlichen Kampagne bekannter zu machen. Neben aufeinander abgestimmten Motiven im Bereich Bewegtbild, Out of home und Social Media wird Keko auch Werbemittel für den Bereich Performance realisieren. Die Kampagne startet Anfang 2020 und wird vom Team der Berliner Hauptstadtzentrale betreut.

Für Michael Ohanian ist es der erste Kundengewinn, seit er im April 2019 in die Agentur einstieg.

„Der Pitch-Gewinn zeigt mir, dass wir mit unserem neuen Set-up aus Data, Inhouse Content und Fullservice in Social Media den richtigen Weg eingeschlagen haben“, konstatiert Michael Ohanian, Partner und CCO bei Keko.

„Keko spannt mit einem ganzheitlichen und mutigen Ansatz den Bogen zwischen unserer Produktstruktur und unserer gesellschaftlichen Haltung. Auf diese Weise können wir uns als Marke eindeutig positionieren“, kommentiert Dr. Christian Wolter, CMO bei Adam Riese.

Über Keko:

Keko ist eine inhabergeführte Fullservice-Agentur für Werbung und strategische Markenentwicklung mit dem Hauptsitz in Berlin. Am Standort Frankfurt arbeiten 130 Mitarbeiter. Darüber hinaus verfügt die Agentur über Niederlassungen in London, Singapur und Washington. Zu den wichtigsten Kunden gehören die Porsche AG, Porsche Design Timepieces, GS1 Germany, Heraeus, Dentsply Sirona, Merck, Recaro und VIA Blumenfisch.

Über Adam Riese:

Adam Riese ist Teil der W&W brandpool GmbH, in der die neuen digitalen Aktivitäten der W&W-Gruppe gebündelt sind. Zielgruppe von Adam Riese sind Kunden, die sich wesentlich auf Preis und Leistung eines Produkts konzentrieren und Anbieter entsprechend vergleichen wollen – selbst oder durch Makler. Nachvollziehbare Produktgestaltung, verständliche Sprache, schneller Online-Abschluss und ein volldigitaler Schadenprozess zählen zu den wesentlichsten Vorzügen von Adam Riese. Versicherer und Risikoträger der von Adam Riese angebotenen Versicherungsprodukte ist die Württembergische Versicherung AG.

Lesen Sie hierzu auch mehr in der Presse:

Keko CCO Michael Ohanian baut Data- und Content-Team in Hauptstadtniederlassung Berlin auf

Keko CCO Michael Ohanian baut Data- und Content-Team in Hauptstadtniederlassung Berlin auf

Frankfurt/Berlin, 23. Oktober 2019

Gleich mit drei erfahrenen Kommunikationsexperten verstärkt Keko Berlin das Team in der im April eröffneten Hauptstadtniederlassung. Swenja Krosien baut als Head of Digital Content die Inhouse-Produktion auf. Sie kennt Keko CCO Michael Ohanian aus der gemeinsamen thjnk Zeit, wo sie vorher als Executive Producer gearbeitet hat.

Mit Benjamin Berlipp als Senior Digital Strategist und Julien Kilbourg als Data Analyst baut die Agentur ihre Expertise im Bereich Datadriven Campaigning auf. Sowohl Berlipp als auch Kilbourg kommen von der Berliner Digitalagentur Elbkind. Mit den Neuzugängen wächst das Team in Berlin auf 14 Personen. Der Berliner Standort soll als Hub für digitale Strategien und Konzepte für die Agenturgruppe in Deutschland fungieren.

Inzwischen hat Keko unter der neuen Führung von Anja Langer, Frank Piscitello, beide Geschäftsführer Beratung und Michael Ohanian einige Erfolge im Neugeschäft gehabt, die in Kürze vermeldet werden.

„Ich freue mich sehr, dass wir die drei für uns gewinnen konnten. Das ermöglicht uns, die Kampagnenentwicklung neu anzugehen. Digitales Storytelling und Inhouse-Produktion von Content sind für uns zentrale Wachstumsfelder für die Zukunft“, kommentiert Michael Ohanian, CCO und Partner bei Keko.

Über Keko: Keko ist eine inhabergeführte Fullservice-Agentur für Werbung und strategische Markenentwicklung. Am Standort Frankfurt arbeiten 130 Mitarbeiter. Darüber hinaus verfügt die Agentur über Niederlassungen in London, Singapur und Washington. Zu den wichtigsten Kunden gehören die Porsche AG, Porsche Design Timepieces, Cadolto, GS1 Germany, Heraeus, Luther, Merck und VIA Blumenfisch.

Auto-Experte Tobias Schwaiger entscheidet sich für Keko

Auto-Experte Tobias Schwaiger entscheidet sich für Keko

Frankfurt, 07. August 2019

Nachdem Keko Michael Ohanian als CCO und Partner gewinnen konnte und im April bereits seine neue Zentrale in Berlin eröffnet hat, verstärkt sich nun der Frankfurter Standort mit dem ausgewiesenen Auto-Experten Tobias Schwaiger. Als CD betreut er zusammen mit seinem Team Porsche Motorsport, Porsche Connect, das YouTube-Format Porsche Top 5 und weitere Themen. Er war die letzten beiden Jahre bei Kolle Rebbe in Hamburg und hat dort Lufthansa und Netflix betreut.

Sein Handwerk lernte der gebürtige Münchner bei Stationen wie Grabarz & Partner, BBDO/Interone und Jung von Matt – wo er bereits mit Ohanian arbeitete. Kunden aus dem Automobilbereich und digitale Projekte ziehen sich als roter Faden durch Schwaigers beruflichen Werdegang: Mit BMW, Mercedes, Volkswagen und Audi arbeitete der Texter auf allen großen Automotive-Etats.

„Die legendären Porsche Headlines waren der Grund, weshalb ich in die Werbung gegangen bin. Jetzt als Teil eines tollen Teams dabei zu sein, wie sich diese Agentur neu erfindet und Porsche in die Zukunft begleitet, ist die für mich die perfekte Herausforderung und eine echte Herzensangelegenheit“ sagt der 32-jährige Tobias Schwaiger über seine neue Aufgabe.

„Ich kenne und schätze Tobi Schwaiger schon viele Jahre als kreative Geheimwaffe. In Frankfurt kann er sowohl seine umfassende Autoerfahrung als auch seine Digitalkompetenz voll einbringen, um unser Team dort noch besser zu machen. Ich freue mich wahnsinnig, dass er mit an Bord ist“, kommentiert Michael Ohanian, CCO und Partner bei Keko.

Über Keko
Keko ist eine inhabergeführte Fullservice-Agentur für Werbung und strategische Markenentwicklung. Am Standort Frankfurt arbeiten 130 Mitarbeiter. Darüber hinaus verfügt die Agentur über Niederlassungen in London, Singapur und Washington. Zu den wichtigsten Kunden gehören die Porsche AG, Porsche Design, Cadolto, GS1 Germany, Heraeus, Luther, Merck und VIA Blumenfisch.

Michael Ohanian wird Partner und CCO bei Keko

Michael Ohanian wird Partner und CCO bei Keko

Frankfurt, 07. Februar 2019

Der Top-Kreative Michael Ohanian kommt als Partner und Chief Creative Officer (CCO) zur Agentur Keko. Der 44jährige war die letzten dreieinhalb Jahre als Geschäftsführer Kreation bei thjnk in Hamburg. Ohanian gilt als ausgewiesener Auto- und Handelsexperte. So arbeitete er zuletzt für Kunden wie REWE, hagebaumarkt und Veltins. Bei Keko wird er für die Niederlassungen Frankfurt und Berlin zuständig sein. Die Agentur wird im April 2019 in der Hauptstadt eröffnen und Berlin gleichzeitig zur neuen Agenturzentrale machen. Von dort aus wird dann u.a. der Kunde Porsche betreut und das Neugeschäft gesteuert. Außerdem wird Ohanian bei internationalen Aufgaben mit den Keko Teams an den Standorten London, Singapur und Washington zusammenarbeiten.

Michael Ohanian gehört zu den renommiertesten Kreativen in Deutschland. Vor thjnk hatte er bei der Digitalagentur Interone die CCO-Funktion inne und verantwortete unter anderem den vielfach ausgezeichneten „BMW Driftmob“ Case. Davor war er sieben Jahre bei Jung von Matt, wo er Mercedes-Benz betreute. Ohanian ist Mitglied des ADC und hat zahlreiche nationale und internationale Awards gewonnen. So holte seine Arbeit „Mercedes Benz Invisible Drive“ den ersten Grand Prix in Cannes für die Stuttgarter Automarke. Dass er auch bei Handelskunden kreative Exzellenz durchsetzen kann, zeigen seine Arbeiten für REWE. Die Einführungskampagne der REWE Papiertüte wurde beim ADC mit Gold ausgezeichnet. Darüber hinaus zeichnete Ohanian für die REWE Kampagne „Du bist Zucker“ verantwortlich, die jüngst beim Effie mit Silber prämiert wurde.

Bei Keko bildet Michael Ohanian die neue Führungsriege mit den langjährigen Porsche-Beratern und Geschäftsführern Anja Langer und Frank Piscitello. Keko Gründerin Brigitte Kemper wird sich künftig als CEO um übergeordnete Themen der Keko Group an den Standorten Berlin, Frankfurt, London, Singapur und Washington kümmern.

„Mit Michael Ohanian gewinnen wir nicht nur einen exzellenten Kreativen, der unser Produkt nach vorne bringen wird, sondern auch einen Partner, um Keko langfristig fit für die Zukunft zu machen. Michael ist für unsere Agentur ein großer Gewinn“, kommentiert Brigitte Kemper, Gründerin und CEO der Keko Group.

„Die Chance, unternehmerisch eine Agentur mitgestalten zu können, bekommt man als Kreativer nicht jeden Tag. Das war für mich ein wesentlicher Grund für den Wechsel. Darüber hinaus freue ich mich darauf, eine oft unterschätzte Agenturmarke mit meinen Partnern weiterzuentwickeln und in die erste Reihe der Kommunikationsbranche zu bringen“, sagt Michael Ohanian, künftiger Partner und CCO bei Keko.

Über Keko
Keko ist eine inhabergeführte Fullservice-Agentur für Werbung und strategische Markenentwicklung. Am Standort Frankfurt arbeiten 130 Mitarbeiter. Darüber hinaus verfügt die Agentur über Niederlassungen in London, Singapur und Washington. Zu den wichtigsten Kunden gehören die Porsche AG, Porsche Design, Bentley, Cadolto, GS1 Germany, Heraeus, Luther, Merck und VIA Blumenfisch.